LowCarb – Diät Check

LowCarb – Diät Check

Wörtlich übersetzt bedeutet LowCarb soviel wie “wenig Kohlenhydrate” und genau darum geht es auch bei dieser Art der Diät. Sicher ist es keine Weltneuheit, dass eine reduzierte Aufnahme von Kohlenhydraten den Abnehmprozess beschleunigt – doch kann diese Diät gegenüber vielen weiteren zahlreichen Diäten wirklich bestehen?

Die aus Aminosäuren bestehenden Eiweiße – gerne auch Proteine genannt – benötigt unser Körper für sämtliche Muskelfunktionen. Gerade deshalb sollten Sportler nach dem Training oder körperlicher Betätigung ausreichend Eiweiß zu sich nehmen um die Muskeln mit dem benötigten Stoff zu versorgen. Bodybuilder und professionelle Sportler erledigen das in Form von Shakes oder Riegeln.

Ernährungsmediziner bestätigen, dass Eiweiß eine nachweislich längere Sättigungswirkung hat. Buttermilch, Fisch und Joghurt beispielsweise sättigen besonders lange ohne besonders Fett oder Kalorienreich zu sein. Unser Organismus kann aus Proteinen oder Eiweiß auch Energie gewinnen und verbraucht bei der Energiegewinnung aus Eiweiß mehr Kalorien als bei Kohlenhydraten. Grundsätzlich gilt jedoch: Zuviele Kalorien – ganz gleich aus welchem Nahrungsmittel und ganz gleich ob Fett, Eiweiß oder Kohlenhydrate – machen dick, da unser Körper mit dem überschüssigen Brennstoff die Fettzellen füllt.

LowCarb ist nicht NoCarb! Kohlenhydrate können auch in supergesunder Kombination mit hochwertigem Eiweiß aufteten z.B. in Hülsenfrüchten wie Erbsen, Linsen oder Bohnen. Bei der LowCarb Diät geht es darum, die Aufnahme von Kohlenhydrate zu reduzieren und nicht komplett darauf zu verzichten. Wir verzehren durchschnittlich ca. 200 – 250 g Kohlenhydrate pro Tag was zur Gewichtsreduzierung bzw. zum Abnehmen zu viel ist. Mit der Aufnahme von nur 100g Kohlenhydrate pro Tag kann man nach einer gewissen Zeit schon gute Erfolge erkennen. Wer aber blitzschnelle Erfolge auf der Waage sehen möchte kann noch strenger sein und auf etwa 30g/Tag reduzieren. Die LowCarb Diät eignet sich unserer Meinung nach auch sehr gut in der Cuttingphase.

LowCarb Wissen:

Auf welche Kohlenhydrate sollte ich bei der LowCarb Diät komplett verzichten?

Zucker (auch in Tee oder Kaffee), Kuchen oder Torten, süße Riegel aller Art, Kekse, Bonbons, Gummibärchen und Schokolade mit niedrigerem Kakaogehalt als 70%.
Getreidekörner und daraus hergestellter Produkte (Flakes, Pops, Flocken…)
Mehlprodukte (Teige aller Art, Nudeln, Brot/Brötchen)
Alle Arten von Kartoffeln
getrocknete Früchte
Darüberhinaus sind auch größere Mengen an süßen Früchten hinderlich da diese sehr viel Fruchtzucker enthalten.

Fett ja, aber das richtige

Auch in der LowCarb-Küche wird mit Fett und Öl gekocht oder gebraten. Keinefalls ist LowCarb fettfrei, es ist einfach nur Kohlenhydratarm. Fett dient als Geschmacksträger und ist zudem überlebenswichtig für unseren Körper. Es sollte beim Fett weniger auf die Menge dafür mehr auf die Qualität geachtet werden. Die Vitamine A,D,E und K sind überlebenswichtig für unseren Körper und können über die Nahrungsaufnahme fast ausschließlich über Fette und Öle zugeführt werden. Gute Öle sind z.B. Nüsse-, Samen- und Pflanzenöle wie Rapsöl, Olivenöl, Walnuss oder Leinöl öfter mal Fisch statt Fleisch so ist die Fettformel der LowCarb Diät.

 

Kommentieren

Your email address will not be published.